Handballerinnen gewinnen im Landesfinale Bronze

Lisa Schulte Beste Spielerin des Turniers

Beim Landesfinale „Jugend trainiert“ in Rangsdorf musste unser Team erneut auf zwei Leistungsträgerinnen gesundheitsbedingt verzichten. Die Ausfälle von Spielmacherin Monique Fritsch und Torwart-Talent Bettina Woike bereiteten Kopfzerbrechen. Doch mit Kyra Siwek sprang eine gelernte Volleyballerin mutig zwischen den Pfosten ein und verhalf uns damit zur Medaille.

Runge-Handballerinnen im Landesfinale!

Was macht man, wenn die Beste Torhüterin der WK-II- und WK-III-Kreisfinals (Bettina Woike) verletzt ausfällt? Richtig, man stellt die Beste Spielerin (Lisa Schulte) ins Tor. Was kurios klingt, hatte beim Regionalfinale in Wittstock großen Erfolg. Ungeschlagen zog unsere Mannschaft ins Landesfinale in Rangsdorf ein. Antonia Börner wurde als Beste Spielerin gekürt. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der nächsten Runde!

Der letzte Tag auf den Pisten

Am Freitag war der Himmel wieder wolkenfrei. Nach der Ausbildung am Vormittag ging es nach dem Mittagsessen in kleinen Gruppen wie am gestrigen Tag weiter. Zusammen fuhren wir die Pisten ab. Den Abend ließen wir mit der alljährlichen Rodelfahrt ausklingen. Eine erlebnisreiche Woche in Österreich, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird, liegt hinter uns.

Runge-Handballer im Landesfinale!

Unsere WK-II-Jungs wiederholen ihren Erfolg vom Vorjahr und gewinnen ungeschlagen das Regionalfinale in Perleberg. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Jannis Hupfer hervor, der folgerichtig zum Besten Spieler des Turniers gekürt wurde. Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg beim Landesfinale in Cottbus!

Ein Traumtag im Schnee

Am Donnerstag wurden wir vom wunderschönen Leuchten der Berge geweckt. Die Sonne schien den ganzen Tag und auch der eisige Wind nahm ab. Nach dem Mittagessen bildeten wir Gruppen, in denen die Pisten selbstständig erkundet werden durften. Am Abend tauschten wir Erfahrungen und Erlebnisse in einer gemeinsamen Runde aus.